Energiemanagement ISO 50001

ISO 50001 - Für mehr Energieeffizienz und weniger Energiekosten

Mit einem systematischen Energiemanagement können Sie Ihren Energieverbrauch erfassen, mögliche Einsparpotenziale aufdecken und konkrete Maßnahmen zur Steigerung Ihrer Energieeffizienz planen und umsetzen. Das spart Energie, senkt Ihre Kosten, schont die Umwelt und sichert die Zukunft Ihres Unternehmens.

Durch ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 profitieren Sie außerdem von den Fördermitteln des Bundes (BAFA Förderung), Steuereinsparungen durch den Spitzenausgleich (SpaEfV) und der EEG Ausgleichsregelung.
 

Wir unterstützen Sie bei Energie- und Stromsteuereinsparungen

Unsere Energieexperten führen seit dem Erscheinen der DIN EN 16001 (heute: ISO 50001) deutschlandweit in Unternehmen jeder Größe und Branche Energiemanagementsystem ein. Gerne helfen wir Ihnen dabei, von möglichen Energie- und Stromsteuereinsparungen zu profitieren und die Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen nachhaltig zu verbessern. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Hier finden Sie Projekte unsere Referenzkunden.
 

ISO 50001 – Die Norm für Ihr Energiemanagementsystem

Die internationale Norm für ein Energiemanagementsystem ist die ISO 50001. Sie legt seit Juni 2011 erstmalig international die Rahmenbedingungen und Anforderungen an ein Energiemanagementsystem in Unternehmen fest und ist die Grundlage einer Zertifizierung. Die Norm gilt branchenübergreifend und kann von Unternehmen, Organisationen und Behörden jeder Größe angewendet werden.
 

Das sind Ihre Vorteile eines Energiemanagementsystems

  • Energieeffizienz steigern: Verbessern Sie die energiebezogenen Leistungen in Ihrem Unternehmen und sparen Sie Energie und Energiekosten.
  • Energiekosten senken: Bleiben Sie wettbewerbsfähig durch eine Senkung Ihrer Energiekosten im Unternehmen.
  • Prozesse optimieren: Schaffen Sie Transparenz in Ihrem Unternehmen und analysieren Sie wo Ihre Energieströme fließen.
  • Energie- und Stromsteuer sparen: Profitieren Sie durch die Einführung eines Energiemanagementsystems von Förderungen und Steuereinsparungen.
  • Umwelt schützen: Verbessern Sie Ihre Energiebilanz und verringern Sie den CO2-Ausstoß. Positives Image inklusive.
  • Nachhaltig wirtschaften: Denken Sie heute schon an morgen und sparen Sie Ressourcen.
     

So führen Sie ein Energiemanagement nach ISO 50001 ein

Mit der Einführung eines Energiemanagementsystems decken Sie mögliche Potenziale zur Steigerung der Energieeffizienz und zu Reduzierung Ihrer Energiekosten auf. Als Ergebnis sehen Sie mit welchen konkreten Maßnahmen Sie wie viel Energie einsparen können. Doch dieses Vorgehen ist kein einmaliges Vorgehen, sondern ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, auch PDCA-Zyklus genannt. Dabei dienen die Ergebnisse des ersten Prozesses zugleich als Ausgangspunkt für den zweiten Prozess. Nur so kann eine dauerhafte Verbesserung entstehen.


Integrieren Sie Ihr Energiemanagement in bestehende Prozesse

Wir möchten, dass Ihnen die Einführung eines Energiemanagementsystems so wenig Arbeit wie möglich macht und Sie ein für Ihr Unternehmen zugeschnittenes und lebensfähiges Managementsystem aufbauen können. Hierzu greifen wir auch auf bestehende Prozesse zurück und verknüpfen Ihre Managementsysteme auf Wunsch zu einem sogenannten integrierten Managementsystem. Sparen Sie Zeit und Kosten und kombinieren Sie Ihr Energiemanagement mit einem Umweltmanagement nach ISO 14001 oder einem Qualitätsmanagement nach ISO 9001.

Wir liefern Ihnen gerne im Rahmen einer Erstberatung die passenden Beispiele und Vorlagen für erfolgreiche Prozesse der ISO 50001 wie beispielsweise eine energetische Inspektion, einen Energieplanungsprozess oder ein Energierechtskataster. Weitere Energiedienstleistungen zur Pflege und Weiterentwicklung Ihres Energiemanagementsystems bieten wir auch als Komplettpaket in Form unseres externen Energiemanagers an.


Aktuell: ISO 50003 bringt Veränderungen im Energiemanagement

Die Norm ISO 50003 bringt ab Oktober 2017 veränderte Anforderungen an Energiemanagementsysteme mit sich. Künftig müssen dann alle ISO 50001 Zertifizierungen nach den neuen Anforderungen der ISO 50003 durchgeführt werden.

Der Fokus eines Energiemanagements nach ISO 50001 liegt dann nicht mehr nur auf der Einführung eines funktionierenden Managementsystems, sondern zusätzlich auf der kontinuierlichen Verbesserung der energiebezogenen Leistung (Energieeffizienz). Unternehmen müssen somit künftig durch nachvollziehbare Messergebnisse Ihre kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz im Vergleich zum Vorjahr nachweisen. Die zusätzlichen Normen ISO 50004 (Leitfaden zur Umsetzung), ISO 50006 (Leitfaden zu Energieleistungskennzahlen) und ISO 50015 (Leitfaden zur Messung und Überprüfung der energiebezogenen Leistung) dienen als Hilfestellung und unterstützen Sie bei der besseren Erfassung und dem Nachweis Ihrer Verbesserung.

Wir bieten Ihnen einen Workshop zur ISO 50003 und informieren Sie über alle wichtigen Änderungen, die Ihr Unternehmen betreffen. Melden Sie sich jetzt an oder erfahren Sie mehr zur ISO 50003 auf unserer Webseite

 

Das könnte Sie auch interessieren

Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz
Messkonzepte für Energiemanagementsysteme
Handlungsempfehlungen mit einer ​GAP-Analyse