Stellungnahme der Verbindung der Normen ISO 50003 und ISO 50001

Gemäß dem Deutschen Institut für Normung ist die kontinuierliche Verbesserung der energiebezogenen Leistung bereits eine wesentliche Voraussetzung für die Konformität eines Energiemanagementsystems gemäß ISO 50001. Aus der ISO 50003 ergeben sich somit keine zusätzlichen Anforderungen für ISO 50001-zertifizierte Organisationen, sondern lediglich für die Zertifizierungsstellen, indem die Verbesserung der energiebezogenen Leistung überprüft und dokumentiert werden muss.

Wichtig ist an der Stelle die Unterscheidung zwischen der kontinuierlichen und der fortlaufenden Verbesserung. Während die DIN EN ISO 50001:2011 von kontinuierlicher Verbesserung spricht, sind in der ISO 14001:2015 und der ISO 50003:2016 bereits der Begriff 'fortlaufende Verbesserung' eingeführt. Diese entspricht eher der Praxis, da bei einer fortlaufenden Verbesserung ein Zeitraum gemeint ist, der anders als bei der kontinuierlichen Verbesserung auch Unterbrechungsintervalle aufweisen darf.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.