Neue Anforderungen für Energiemanagementsysteme

Die Akkreditierungsnorm ISO 50003 wurde im Sommer 2021 in englischer Sprache veröffentlicht. Die Norm regelt die Anforderungen an Zertifizierungsstellen für Energiemanagementsysteme (EnMS) und somit indirekt die Anforderungen für alle nach ISO 50001 zertifizierten Unternehmen. Es gilt eine Übergangsfrist von 2 Jahren bis die Inhalte spätestens umgesetzt sein müssen. Abhängig von Ihrem Zertifizierer erfolgt die Umsetzung ggf. schon früher.

 

Wesentlichen Änderungen der ISO 50003 im Überblick:

  • Die Werte und Berechnung für die Komplexität und EnMS-wirksame Mitarbeiter zur Auditzeitberechnung wurden geändert.
  • Die Anforderungen an die Stichprobenziehung wurden aktualisiert.
  • Es zählen nur noch die Energiearten die mindestens 80 % des Gesamtverbrauchs ausmachen, oder über 200.000 kWh liegen.
  • Die Verbesserung der energiebezogenen Leistung muss nicht mehr zwingend in den Überwachungsaudits dargelegt werden

 

Es wird durch die Änderung der ISO 50003 in Summe mit steigenden Auditzeiten vor Ort gerechnet.

Für Rückfragen oder individuelle Schulungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Unsere Ansprechpartner beraten sie gern!

Cookie Einstellungen