CO2 Bepreisung kommt ab 2021

Die Bundesregierung will den Treibhausgas-Ausstoß wirksam reduzieren und weitet daher die CO2-Bepreisung auf die Bereiche Verkehr und Gebäude mit einem nationalen Emissionshandelssystem (nEHS) aus. Klimaschädliches Heizen und Autofahren soll somit teurer werden. Auf diese Weise wird ein Anreiz geschaffen, um auf klimaschonende Technologien umzusteigen.

Die Höhe des CO2 Preises ist aktuell im Brennstoffemissionshandelsgesetz festgelegt. Die Bundesregierung strebt im Frühjahr 2020 ein neues Gesetzgebungsverfahren  an, bei dem die CO2 Kosten angepasst werden sollen.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf für Rückfragen, die Erstellung Ihrer Energiestrategie oder CO2 Bilanz.

 

Unsere Ansprechpartner beraten sie gern!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.